IT-Notfallkonzepte2018-06-19T14:03:42+00:00

IT-Notfallkonzepte

IT-Notfallkonzepte

IT-Notfallkonzepte

IT-Notfallkonzepte und Notfallszenarien sind in den wenigsten Unternehmen vollständig und ernsthaft etabliert. Das rührt oft daher, dass man sich damit ungern beschäftigt oder es noch nie gebraucht hat. Auch ein gewisses Unwissen über den Umfang und den Inhalt eines solchen Plans ist weit verbreitet. Die Aussage „wir machen ja Datensicherungen“ höre ich oft als abschließende und vollumfängliche Erklärung zum Thema IT-Notfallkonzept an.

Gehen wir mal pragmatisch vor. Sie machen eine Datensicherung. Wann haben Sie das letzte Mal versucht, diese Datensicherung zurückzusichern? Oder auch nur einzelne Daten daraus wiederherzustellen? Es ist erstaunlich, wie wenige IT-Verantwortliche nur eine vage Vorstellung haben, was im Ernstfall tatsächlich zu tun ist. Wo liegt die Datensicherung, wie kommt man ran? Hat man Zugriff auf die notwendigen Passwörter? Weiß derjenige, wie genau eine Rücksicherung durchzuführen ist? Wie lange dauert das eigentlich? 2 Minuten oder 2 Tage?

Oft stellt man fest, dass gar nicht alles in der Datensicherung enthalten ist. Das Konzept ist jahrelang gleichgeblieben, aber die Datenstruktur im Unternehmen hat sich inzwischen geändert. So was kann sehr ärgerlich werden.

Was ist denn überhaupt ein Notfall?

Lachen Sie nicht, es ist wichtig das zu detaillieren. Es gibt Unternehmen, die können keine Stunde ohne Internet arbeiten. Andere sind auf Produktionsdatenbanken oder Zeiterfassungssysteme angewiesen, können aber 2 Tage ohne Internet überstehen. In medizinisch tätigen Unternehmen könnte es ohne Strom zu lebensbedrohlichen Situationen kommen. Für andere ist ein Stromausfall ärgerlich, aber nicht lebensbedrohlich.

Sie sehen, dass kein Notfallkonzept einfach kopiert werden kann. Individuelle Abläufe und Anforderungen sind zwingend zu beachten.

Folgende Schritte durchlaufen wir mit unseren Kunden:

  1. Kriterien für den Notfall festlegen
    1. Ausfallzeiten – wie lang können Sie auf was verzichten
    2. Wiederherstellungsanforderungen – Reihenfolgen, Prioritäten
    3. Archivierungsanforderungen: wie lange muss auf Daten zurückgegriffen werden können
  1. Methoden festlegen
    1. Sicherungsplan entwerfen auf Basis der Kriterien
    2. Wissen aufbauen, dass das umgesetzt werden kann
    3. Wenn nötig Netzwerkstruktur, Hardware, Software anpassen
  1. Simulation des Notfalls
    1. Tatsächliches Durchspielen des Notfallszenarios
    2. Test der Abläufe
    3. Anpassung der Dokumentationen, Schulungen, Aufklärung
  1. Notfallplan dokumentieren
    1. Handbuch erstellen
    2. Wissen hierüber verbreiten
    3. Aktualisierung definieren
    4. Änderungsroutinen festlegen
  1. Notfallübung definieren
    1. Kein System hält dauerhaft, Übungsszenarien festlegen
    2. Übungen durchführen

Wenn Sie jetzt sehen, dass Ihre eigenen Notfallszenarien noch nicht vollständig sind oder Sie den Ernstfall einmal testen möchten, dann rufen Sie uns an unter  089/30 90 45 80.

Es gibt tolle Förderprogramme, die Sie in Anspruch nehmen können, wenn Sie im Bereich Ihres Notfallkonzeptes Handlungsbedarf erkannt haben. Wenn Sie interessiert sind, rufen Sie mich an. Das geht mündlich schneller zu erklären.