Softwareentwicklung als Dienstleistung

Nicht jede Firma kann oder will sich eine kostenaufwendige IT-Abteilung leisten, deren Mitarbeiter bei Bedarf ein Software– oder Datenbank Projekt realisieren. Vielleicht haben Sie sich bisher mit Excel oder Access-Datenbanken beholfen. Diese Datenbanken können bei der Bewältigung der täglichen Arbeit Probleme bereiten. Deren Pflege und Erweiterung ist meist an einige wenige Personen gebunden. Sind diese nicht verfügbar, kommt es zu Engpässen. Softwareentwicklung als Dienstleistung kann die Lösung sein. Dabei wir die Softwareentwicklung komplett ausgelagert.

Softwareentwicklung auslagern auf externe Dienstleister

Softwareentwicklung als Dienstleistung

Solche gewachsenen Lösungen lassen sich durch professionelle individuelle Software ersetzen.

Für Firmen, die über wenig Softwareprojekt-Erfahrung verfügen, ist es schwierig, diese Prozesse zu planen. Ein stringenter Ablauf und viel Kommunikation zwischen den Beteiligten ist notwendig.

Im Rahmen unserer Dienstleistung unterstützen wir Firmen bei der Festlegung dessen, was Sie wirklich brauchen. Wir realisieren dann die Software und gemeinsam erfolgen Test und Einführung. Als Kunde können Sie jedoch ein Menge tun, damit das Softwareprojekt ein richtiger Erfolg wird.

Warum braucht man eine Datenbank oder Softwarelösung?

Wie sind Sie darauf gekommen, dass Sie überhaupt eine Software oder Datenbanklösung suchen? Das ist das Hauptziel, welches am Ende erfüllt werden muss. Oft sind es folgende Themen:

  • es ist zeitaufwendig, viele Exceltabellen zu pflegen
  • es gibt eine hohe Fehleranfälligkeit
  • das Unternehmen ist gewachsen, es ist nicht mehr sinnvoll in dieser Dateistruktur zu arbeiten

Es ist sehr wichtig, diesen ersten Impuls im Auge zu behalten. Wenn der verloren geht, sind die Anwender am Ende nicht zufrieden. Wenn Sie Softwareentwicklung als Dienstleistung auslagern, muss der Dienstleister verstehen, was Sie bezwecken. Das ist oft nicht der Fall.

Im Ablauf flexibel bleiben

Eine der größten Herausforderungen ist die Veränderung der Anforderungen im Prozess. Hier helfen Ansätze wie Scrum und unsere Lösung infeos um das zu bewerkstelligen.

Sie als Kunde haben wenig Erfahrung in der Definition Ihrer Anforderungen. Das Schreiben eines Lastenheftes ist mühsam. Oft sind Anforderungen beschrieben, die mehr Fragen aufwerfen als beantworten. So genau, wie der Entwickler das gern hätte, ist es oft gar nicht zu definieren. Zumindest nicht hier, zu diesem Zeitpunkt. Schreiben Sie trotzdem auf, was Sie brauchen. Wenn Sie einen externen Dienstleister beauftragen, achten Sie insbesondere auf dessen Erfahrung.

Wie können Sie das Softwareprojekt optimal unterstützen?

  1. Strukturieren Sie Ihre Exceltabellen oder Accesslösungen
  2. Sortieren Sie aus, was Sie nicht mehr brauchen.
  3. Analysieren Sie, woher Sie Ihre Daten erhalten.
  4. Legen Sie fest, woher Sie künftig Ihre Daten erhalten.
  5. Definieren Sie, wer im Projekt Entscheidungen für technische Fragen trifft.
  6. Legen Sie fest, wer im Projekt Entscheidungen für kaufmännische Fragen trifft.
  7. Definieren Sie ein Budget.
  8. Planen Sie einen Zeitrahmen

Die richtige Projektgröße

Viele Firmen „sparen“ sich in kleinen Projekte die Zeit nach einer Datenbanklösung zu suchen. Ist das Projekt dann erfolgreich und wächst stetig, muss man im Nachgang suchen. Es ist eine schwierige Frage, ob man gleich überlegt oder erstmal mit Excel anfängt. Und sicherlich hängt es auch vom Projekterfolg ab. Ein guter Faktor ist, wenn im Projekt mehr als 4 Personen über mehr als 3 Monate zusammenarbeiten, dann lohnt die Überlegung. Rechnen Sie mit 2000 EUR Softwarekosten (und JA das geht wirklich). Wie schnell haben Sie das mit Excel und Co verbraucht.

Softwareentwicklung planen

An dieser Stelle kommen wir ins Boot. Wir besprechen gemeinsam, was Sie brauchen, was ganz klar definiert ist und wo noch Fragen zu klären sind. Hier sind auch Softwareentwickler mit an Bord, die schon erste technische Details klären. Das ist recht früh. Es macht aber Sinn bereits zu diesem Zeitpunkt technische Basisfragen zu besprechen, dann geht die Umsetzung gleich in die richtige Richtung.

Hier wird der Aufwand festgelegt und geklärt, ob Vorstellungen zu Zeit und Bugdet mit dem Realisierungsaufwand zusammenpassen.

Festlegung der Entwicklungsschritte

Kleinere Entwicklungsschritte sind leichter zu definieren. Das Ergebnis lässt sich einfacher beurteilen. Daher werden am Anfang die Meilensteine festgelegt.

Individuelle Lösungen als Alternative zu Standardsoftware

Es liegt auf der Hand, dass eine Standardsoftware nicht für jeden Anwendungsfall eine optimale Lösung bieten kann. Entweder ist eine standardisierte Software für die eigene Firma völlig überdimensioniert und damit zu teuer. Oder es fehlen wichtige Lösungen für Abläufe oder Problemstellungen, die unternehmensspezifisch sind. Oder das einzelne Projekt ist zu klein, um auch noch eine Software dafür einzuführen. Das ist der Punkt, an dem wir Ihnen helfen können. Wir haben ein Produkt, was genau diese Probleme löst. Individuelle Software, einsetzbar in wenigen Tagen, kein Lastenheft notwendig. Hier ist der Link zur Lösung infeos.

Wer jetzt Lust auf ein paar Informationen hat, der kann mich gern kontaktieren: anett.wehner[at]cit-professionals.de

2018-07-22T16:00:18+00:000 Comments